Eine gute Immunabwehr ist eng an das Vorhandensein einer gesunden Darmflora gekoppelt, denn im Verdauungstrakt sind etwa 80% der immunkompetenten Zellen beheimatet. Zusätzlich können sich Mängel an immunrelevanten Mikronährstoffen wie Zink oder Selen negativ auswirken. Nicht zuletzt gibt es Stoffwechselstörungen wie zum Beispiel die Kryptopyrrolurie (KPU), die zu einer Beeinträchtigung der Abwehrkräfte führen können.